Menu Close

Auf in die Straßen! / Up and into the streets

Ein Streifzug durch Paris

A foray through Paris

Ein, erstmal ein wenig befremdliches Ausstellungsformat ist mir im Mai  in Paris buchstäblich über den Weg gelaufen. Fotos- Ausstellungen im öffentlichen Raum. Es ist ja nicht so, dass der öffentliche Raum in heutigen Großstädten frei von Photographien ist. Die Werbung bedient sich des Bildmediums in zum Teil gigantischen Formaten und in einem Ausmaß, das ohne Übertreibung als Überflutung beschrieben werden kann. Aber Photokunst, Photoserien, Ausstellungen erwartet man nicht unbedingt wenn man sich in den Straßen der Metropole bewegt.

Nachdem mir Anfangs eine Serien von kleinformatigen Photos aufgefallen war die in Reihe und ohne jegliche Erläuterung oder Einordnung  an eine Wand geklebt eine Straßenecke zierten hab ich meine Aufmerksamkeit darauf gerichtet und, siehe da, weitere Formen von Straßen-Ausstellungen entdecken können. Einzeln oder in kleinen Gruppen kleben Photos zwischen mit anderen Medien ausgeführter Streetart an den Wänden.

I literally ran into an exhibition format in Paris in May that was a little strange at first. Photo exhibitions in public space. It’s not like the public space in today’s big cities is free of photographs. The advertising uses the image medium in partly gigantic formats and to an extent that can be described without exaggeration as flooding. But photo art, photo series, and exhibitions are not necessarily expected when one moves around the streets of the metropolis.

After I first noticed a series of small-format photos that were glued to a wall in a row and without any explanation or arrangement on a street corner, I turned my attention to them and, lo and behold, discovered further forms of street exhibitions. Individually or in small groups, photos stick to the walls between street art created with other media

Aber auch die Street Art bedient sich photographischer Bilder, verändert und kombiniert Sie mit anderen Medien oder integriert Photos  in ihre Spielchen. Eines der Berühmtesten ist wahrscheinlich das Portrait von John Hamon, von dem keiner weiß wer er ist, ob es ihn überhaupt gibt und was das soll?

But Street Art also uses photographic images, modifies and combines them with other media or integrates photos into its games. One of the most famous is probably the portrait of John Hamon, of whom no one knows who he is, if he even exists and what’s the point in it?

Aber es gibt auch richtige Ausstellungen z.B. in Hofeinfahrten. Leider weiß ich nicht mehr genau wo mir der Blick in die Hofeinfahrt abgeschweift ist aber es hat sich gelohnt,. Photographie überschreibt und tritt in Wettbewerb mit Street Art. Bilder werden an die Wand geklebt mit Tapetenkleister aber wenn’s sein muss auch mit Gaffer-tape. Sabine Kleinas und Stan Rey-grange heißt das Künstlerpaar dass sich hier auf die Straße traute. Die Recherche im Netz ergibt nur einen einzigen Treffer. Der Bild-Zeitung war es wichtig, dass es sich um Orgasmus-Bilder unter Wasser handeln soll.

But there are also real exhibitions e.g. in courtyard driveways. Unfortunately I don’t know exactly where the view into the courtyard entrance was, but it was worth it. Photography overwrites and competes with Street Art. Pictures are glued to the wall with wallpaper paste but if necessary also with gaffer tape. Sabine Kleinas and Stan Rey-grange are the names of the artist couple that dared to take to the street here. The research in the net results in only one hit. It was important to the Bild-Zeitung that these were orgasm pictures under water.

Aber es geht auch noch eine Stufe ernster, hochkultürlicher. Unter den Arkaden der Philharmonie kleben Bilder von Jakob Khrist an einem sonst schmucklosen Betonpfeiler. `Electronic feeling´ heißt die Serie von 2014 und stand wahrscheinlich in Zusammenhang mit der in der Philharmonie stattfindenden Ausstellung `ELECTRO – Von Kraftwerk zu Daft Punk´.

But there are also pictures on a more serious, more sophisticated level. Under the arcades of the Philharmonie, pictures by Jakob Khrist stick to an otherwise unadorned concrete pillar. `Electronic feeling´ is the name of the 2014 series and was probably associated with the exhibition `ELECTRO – From Kraftwerk to Daft Punk´, which took place in the Philharmonie at that time.

In der Nähe der Opera Bastille entdecke ich inmitten von Baustellen eine Ausstellung in den Fenstern eines offensichtlich verlassenen Warenhauses. Auch ohne wirklich zu wissen von wem die Bilder sind oder was sie letztlich sollen eine beeindruckende Ausstellung, die wohl das Schicksal der Streetart teilen wird – spätestens wenn das Gebäude abgerissen wird.

Near the Opera Bastille, in the middle of building sites, I discover an exhibition in the windows of an obviously abandoned department store. Even without really knowing who the pictures are from or what they are ultimately supposed to be it was an impressive exhibition that will probably share the fate of street art – at the latest when the building is demolished.

Ich wollte Paris schon verlassen da stellte sich mir noch eine weitere Form der öffentlichen Photo-kunst in den Weg. An der Gare de l ´Est hängen großformatige Bilder von Jordi Ruiz Cirera am Zaun. Er hat Mennoniten in Bolivien photographiert. Portraits und Bilder aus dem Leben dieser christlichen Gemeinschaft. Die Bilder werden von der französischen Bahn SNCF präsentiert.

I was about to leave Paris, when another form of public photography was in my way. At the Gare de l ´Est, large-format pictures by Jordi Ruiz Cirera hang on the fence. He photographed Mennonites in Bolivia. Portraits and pictures from the life of this Christian community. The pictures are presented by the French railway SNCF.

Aber damit nicht genug. Auf der anderen Seite des Zaunes ging es weiter mit klaren aufgeräumten Portraits von Alltagsdingen. Camille Gharbi nennt die Serie Preuves d´Amour (Liebesbeweise) Es ist eine Ausstellung im Rahmen des Festival Circulations  einem seit 2011 stattfindenden Festival der jungen europäischen Photographie.

But that’s not all. On the other side of the fence it continued with clear, tidy portraits of everyday things. Camille Gharbi calls the series Preuves d´Amour (proofs of love) It is an exhibition within the framework of the Festival Circulations, a festival of young European photography that has been taking place since 2011.

Die Entwicklung von neuen Materialien und die Tatsache dass man heutzutage auf so ziemlich alles drucken kann was einigermaßen flach ist führt dazu, dass solche Formate immer mehr verwirklicht werden können. Interessant daran ist, dass die Photo-Kunst ihre heiligen Hallen verlässt und sich auf die Straße begibt genauso wie in einer Gegenbewegung sich die Street Art von der Straße langsam in die Galerien und Museen einschleicht.

The development of new materials and the fact that nowadays you can print on almost anything that is reasonably flat leads to the fact that such formats can be realized more and more. The interesting thing is that photo art leaves its sacred halls and takes to the streets just as street art slowly creeps into galleries and museums from the streets in a counter-movement.

2 Comments

  1. ThomasB

    Beim Rencontres in Arles ist es Tradition, nachts mit Eimer, Kleister und Bildern loszuziehen und die Fotos an die Wände zu bringen. Bis zum Abend des nächsten Tags sind die meisten wieder entfernt. Also wieder los und neu kleben. Irgendwann, nach 3 Nächten oder so, bleiben sie dann – die “Entferner” geben auf. Das macht das Rencontres, das mMn in den letzten Jahren etwas unter der Omnipräsenz der Luma Foundation leidet, etwas menschlicher, mehr “Grass-Roots”. Kunst braucht Guerillas – und daher auch öffentliche Wände.

  2. JOHNDOE

    Ich stelle mir gerade vor, wie es wäre, wenn der Schömberger Fotoherbst seine Bilderserien so präsentieren würde. Würden die Bilder diese 4 Wochen ohne Vandalismus überstehen? Auf den gezeigten Bildern konnte ich keines entdecken, das durch Vandalismus beschädigt wurde und das in einer Großstadt wie Paris. Es ist erstaunlich welcher Respekt diesen Bildern entgegengebracht wird.

Leave a Comment / Schreib einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: